Illustration

Über meine Bilder

Ein Bild zu malen ist für mich wie die Reise in ein fernes Land. Wenn ich losfahre, habe ich nur eine vage Vorstellung wo ich ankommen werde. Auf meiner Reise begegnen mir Dinge. Bei ihnen bleiben oder sie verlassen? Das ist die Entscheidung, die auf jeder Reise immerfort zu treffen ist. Was mir begegnet, das ist Malerei. Heraus kommt ein Bild. Oft denke ich, ein Bild ist ein Mensch. Was verbirgt sich alles unter seiner Oberfläche! Mehrere Liter Farbe, Millionen von Gedanken, Geschichte, Zeit und viel Vergänglichkeit, überdeckt von einer Wahrheit, der gegenwärtigen.


Über mich

Am 15. April 1970 atmete ich das erste mal die gute sächsische Luft in der Uniklinik Leipzig. Mein Vater wurde zu dieser Zeit gerade Pilot. Er flog in den Süden und kam im nächsten Frühjahr nicht zurück. So wurde ich 50%-ige Partnerin einer Minifamilie. Als ich stolze vier Jahre alt war, verspürte ich einen starken Drang nach Bewegung und wollte unbedingt an der künstlerischen Wandgestaltung unseres Balkons beteiligt sein.   weiterlesen